Donnerstag 4.11.2021 … ganz im Zeichen der Lions verlief der heutige Tag. Auf Grund des reichhaltigen Programm’s sind wir schon um 7.30 Uhr zum Frühstück gegangen und anschließend gleich wieder durchgestartet. Der Lions Club Sierning in Österreich hat den Bau einer Schule, einer Vorschule inklusive einer Wasserversorgung organisiert. Der Bau wurde dann mitfinanziert vom Lionsclub International, Lionsclub Sierning und Hilfe für Togo. Bereits bei unserer Reise im Juli wurde der Schulbetrieb aufgenommen. Da bei dieser Reise niemand aus Österreich mit konnte, findet die offizielle Übergabe erst heute statt.

….. links das Gebäude der Vorschule, rechts das Schulgebäude und im Hintergrund der Wasserturm.

Auch hier werden wir wieder herzlich begrüßt und wieder haben die LehreInnen mit den Schülern ein kleines Programm erstellt. Natürlich gab es auch wieder zahlreiche Grußworte von der Rektorin, der Schulverwaltung und einem Vertreter des Kultusministriums. Der Prefect hatte sich entschuldigt, weil auf der Missa Höhe ein Haus gebrannt hat.

In allen Reden kam die Freude und der Dank über die schönen Schulgebäude und vor allem über die Wasserversorgung mit der solarbetriebenen Wasserpumpe, dem Wasserturm und den drei Wasserstellen. Aus Lome war extra eine Gruppe des Lionsclubs Lome – Ocean angereist um an der Feier teil zu nehmen. Der

Hubert Gärtner der Vertreter des Lionsclub Sierning überbrachte die Grüße aus Österreich und der Lions international. Er erläuterte, welch wichtiges Gut die Bildung ist und bat die Eltern, Lehrer und Schüler, die Gelegenheit zu nutzen, die sie durch dieses wunderbare Gebäude erhalten haben. Dabei verwies er auch auf die dringende Notwendigkeit von sauberem Wasser, vor allem für die Gesundheit der Kinder. Er bedankte sich auch bei Leon und seinem Team für die gute Zusammenarbeit und die Durchführung der Bauarbeiten.

Anschließend hatten wir noch die Gelegenheit die Klassenräume und die Wasserversorgung zu besichtigen. Direkt an der Schule wird eine Wasserstelle von dem Wasserturm gespeist. An zwei verschiedenen Plätzen in etwa 500 Meter Entfernung gibt es zwei weitere Wasserstellen.

Zum Abschluss der Feier überreichte die Direktorin an Hubert Gärtner noch eine Fotocollage von den Bauwerken und hat uns zu einem Snack und Getränken eingeladen.

Anschließend sind wir gemeinsam mit den Lions aus Lome ins Macumba zurückgefahren, wo dann auch der Präfekt dazugekommen ist. Wir haben über die beiden Projekte mit den Lions Sierning und Aalen unter der Mitwirkung von den Lions International diskutiert. Der Präfekt ist weltpolitisch sehr interressiert und so hatten wir auch eine angeregte Diskussion über verschiedene Themen im Bereich Politik, Klima usw., bevor dann die Gruppe nach Agou Nyogbou fährt um das neue Projekt mit dem Lionsclub Aalen zu beraten. Ich bin dann im Hotel geblieben um endlich mal mit dem Schreiben der Berichte nachzukommen.

Das Team vom ABCN hat bereits mit den Rodungsarbeiten und dem Abbruch des Gebäudes, bei dem bereits im Frühjahr das Dach eingekracht war, begonnen. Mit den Bauarbeiten soll dann nach der Genehmigung des Zuschusses begonnen werden.

Mit einem gemeinsamen Abendessen, bei dem sich das Team vom Macumba wieder voll übertroffen hat. Zum Abschluß gibt es noch eine freudige Nachricht – die Koffer von Johanna und Hubert sind angekommen. Holali und Ameli werden morgen vormittag nach Lome fahren um sie abzuholen.

Wie immer lassen wir den Abend auf der Terrasse des Hotels ausklingen, gehen jedoch relativ früh ins Bett, da morgen wieder ein anstrengender Tag vor uns liegt.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.